Bandwürmer beim Menschen: Fotos und Anzeichen von Helminthen, medikamentöse Behandlung

Wie Sie wissen, tritt ein Helminthenbefall am häufigsten auf, wenn eine Person schlecht verarbeitetes Fleisch oder rohen Fisch konsumiert. Normalerweise infizieren sich Bandwürmer durch kontaminierte Lebensmittel.

Diese Parasiten sind sehr gefährlich für die menschliche Gesundheit. Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig durchgeführt wird, kann der Patient irreversible Störungen in der Funktion der Leber und der Organe des Verdauungssystems entwickeln.

Um Bandwürmer loszuwerden, werden spezielle Tabletten verwendet. Auch die Behandlung einer Person geht mit der Einnahme von Hilfsmedikamenten einher.

Arten von Bandwürmern

Bandwürmer sind Parasiten, die im Darm und in anderen inneren Organen des Menschen leben.

Die häufigsten Vertreter dieser Art von Parasiten sind:

  1. Bullenbandwurm.Dieser Wurm ist ein Parasit im menschlichen Darm. Die Länge des geschlechtsreifen Rinderbandwurms kann 10-12 Meter erreichen. Rinderbandwurm ist der Erreger der Teniarinchiasis. Es ist zu beachten, dass die Symptome dieser Krankheit denen von Pankreatitis und Cholezystitis ähnlich sind.
  2. Breites FarbbandDieser Wurm ist der größte Vertreter von Bandparasiten. Es parasitiert normalerweise im Darm. Der geschlechtsreife breite Bandwurm kann eine Länge von 25 Metern erreichen. Wie dieser Helminth aussieht, ist auf dem Foto unten zu sehen. Sie können einen breiten Bandwurm bekommen, indem Sie schlecht verarbeiteten Fisch essen. Die Symptome, die auftreten, wenn dieser Parasit befallen ist, ähneln denen der Gastritis.
  3. Schweinebandwurm.Dieser Wurm unterscheidet sich von anderen dadurch, dass er gute Saugnäpfe hat. Sie können sich mit diesem Parasiten infizieren, wenn Sie schlecht verarbeitetes Schweinefleisch essen. Es sollte beachtet werden, dass sich der Schweinebandwurm äußerlich nicht wesentlich vom Rinderbandwurm unterscheidet. Es ist bemerkenswert, dass der Parasit sogar das Gehirn und die Skelettmuskulatur durchdringen kann.
  4. Zwergbandwurm.Dieser Parasit erreicht eine Länge von 5 bis 6 Zentimetern. Sie können sich mit einem Wurm infizieren, wenn Sie Ihre Hände schlecht waschen oder rohes Wasser verwenden. Oft setzt sich der Zwergbandwurm auf Obst und Gemüse ab. Die Symptome, die beim Helminthenbefall auftreten, ähneln denen der Pankreatitis.
  5. Echinococcus.Dieser Wurm ist der gefährlichste. In der Länge erreicht es nur 3-5 Millimeter. Geschlechtsreife Würmer dringen durch schlecht verarbeitetes Fleisch in den menschlichen Körper ein. Echinococcus parasitiert häufig Leber und Lunge. Es ist sehr schwierig, diesen Parasiten loszuwerden. In einigen Fällen wird eine chirurgische Behandlung angeboten.

Symptome einer Bandwurminfektion

Bei einer Infektion mit Bandparasiten treten die charakteristischen Symptome der Helminthiasis nicht sofort auf. Anfänglich hat eine Person nur Schmerzen im Nabel, die von selbst verschwinden. Nachdem sich die Würmer aktiv zu vermehren beginnen, nimmt die Intensität der klinischen Manifestationen zu.

Zunächst treten Vergiftungssymptome auf. Eine Person ist besorgt über Durchfall, allgemeine Schwäche, erhöhte Müdigkeit, Kopfschmerzen, hohe Körpertemperatur. Die normale Funktion der Organe des Verdauungstrakts ist ebenfalls gestört. Dies führt zu Durchfall, Erbrechen oder Verstopfung.

Der Befall mit Schweinebandwürmern weist leicht unterschiedliche Symptome auf. Dieser Wurm verursacht beim Menschen starke Kopfschmerzen. Es gibt auch Fälle, in denen epileptische Anfälle, Muskelschmerzen und Krämpfe auftreten.

Bandparasiten im menschlichen Körper

Alle Bandwürmer beim Menschen verursachen ausnahmslos einen Appetitverlust. Oft verliert der Patient dramatisch an Gewicht. Wenn Sie Würmer nicht rechtzeitig loswerden, steigt das Risiko, an Magersucht zu erkranken.

Bei einer Infektion mit Echinococcus treten leicht unterschiedliche Symptome auf. Der Wurm verursacht zunächst einen kleinen Hautausschlag am menschlichen Körper. Auch der Patient spürt einen Zusammenbruch. Wenn Echinococcus im Darm parasitär ist, steigt die Körpertemperatur des Patienten regelmäßig an.

In Fällen, in denen dieser Wurm in die Leber eindringt, hat eine Person paroxysmale Schmerzen im rechten Hypochondrium, die sich mit Galle übergeben. Oft färben sich das Weiß des Auges und der Haut gelb.

Wenn Sie Echinococcus nicht rechtzeitig loswerden, beginnt sich schnell Gelbsucht zu entwickeln. Es gibt auch Fälle, in denen der Wurm zur Bildung einer Zyste führt. Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig durchgeführt wird, beginnt das Neoplasma zu eitern und platzt mit der Zeit.

Und welche Symptome treten auf, wenn Echinococcus in die Lunge gelangt? In diesem Fall klagt der Patient über starke Schmerzen im Brustbein. Normalerweise verschlimmert sich das Schmerzsyndrom nachts.

Mit der Zeit beginnt der Patient zu husten. Es gibt Blutverunreinigungen im Sputum.

Behandlung der durch Bandwürmer verursachten Helminthiasis

Um die optimalen Medikamente auszuwählen, müssen Sie sich einer umfassenden Diagnose unterziehen. Es ist notwendig, einen ELISA zu bestehen, auf dem Eierblatt abzukratzen und sich einem Ultraschall der inneren Organe zu unterziehen.

Danach nimmt der Arzt Antihelminthika und andere Medikamente auf.

Für die Behandlung muss der Patient unterstützende Medikamente einnehmen. Zur Schmerzlinderung werden krampflösende Tabletten verwendet. Wenn Parasiten die Leber stören, werden der Person Choleretika verschrieben.

Zur Linderung allergischer Reaktionen werden spezielle Antihistaminika verwendet. Nach der Entwurmung ist die Verwendung von Sorptionsmitteln und Arzneimitteln vorgesehen, die zur Wiederherstellung der normalen Mikroflora im Darm beitragen.

Bei schwerer Echinokokkose helfen Medikamente normalerweise nicht. In diesem Fall greifen Ärzte auf chirurgische Eingriffe zurück, bei denen das Neoplasma entfernt wird. In extrem schweren Fällen wird der betroffene Bereich des inneren Organs reseziert (entfernt).