Volksheilmittel gegen Würmer und Parasiten beim Menschen

Wenn Sie sicher sind, dass Parasiten in Ihnen leben (sie sind gewöhnliche Menschen - Würmer), ist es natürlich besser, sich auf das Vorhandensein von Helminthen testen zu lassen und einen Arzt aufzusuchen. Der Parasitenbefall ist jedoch oft asymptomatisch, und es ist besser, regelmäßig für alle Familienmitglieder, einschließlich Haustiere, eine Prophylaxe gegen Würmer durchzuführen.

Zur Vorbeugung gibt es eine Reihe von seit langem etablierten Volksmethoden. Bestimmte Gemüse, Samen, Kräuter und Öle haben eine starke antiparasitäre Wirkung und sollten genossen werden, wenn sie in die Ernährung aufgenommen werden.

Wenn Sie sich für Volksheilmittel entschieden haben, sollten Sie bei der Anwendung eine Reihe von Bedingungen erfüllen, zum Beispiel:

  • beachten Sie die angegebenen Anteile der Komponenten von antiparasitären Formulierungen;
  • beobachten Sie die Häufigkeit und Dosierung der Einnahme von Volksheilmitteln.

Kürbiskerne mit Honig

Kürbiskerne sind seit langem für ihre antiparasitären Eigenschaften bekannt und eignen sich besonders gut als vorbeugende Maßnahme. Sie sollten wie folgt angewendet werden:

  • 300 g Kerne schälen und in einem Mixer oder einer Kaffeemühle mahlen. Um den Reinigungsprozess zu erleichtern, können Sie Gymnosperm-Kürbiskerne nehmen, dann müssen Sie sie nicht reinigen.
  • Die zerkleinerten Samen in einen Behälter geben und mit kochendem Wasser im Verhältnis 1: 1 verrühren.
  • 1 Teelöffel flüssigen Honig zu dieser Produktmenge hinzufügen und gründlich mischen.
  • Die resultierende Masse muss innerhalb von 1 Stunde in kleinen Portionen gegessen werden.
  • Es ist notwendig, dieses Mittel morgens auf nüchternen Magen einzunehmen. Danach, nach 3 Stunden, einen Reinigungseinlauf machen (für 2 Liter abgekochtes Wasser - 1 Esslöffel Salz und 1 Esslöffel Soda).
Kürbiskerne gegen Würmer und Parasiten

Knoblauch-Tinktur

Bewerbungsmodus:

  • Sie müssen 5 mittelgroße Knoblauchzehen nehmen und auf einer feinen Reibe reiben oder durch eine Knoblauchpresse geben.
  • Als nächstes 250 ml warme Milch zum Knoblauch geben, auf schwache Hitze stellen, aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  • Das Produkt vom Herd nehmen und 1 Stunde ziehen lassen.
  • An einem Tag werden 4 Portionen eines solchen Mittels konsumiert.
  • Die Behandlung wird für 2 Wochen durchgeführt.

Eine Kontraindikation sind Darmentzündungen oder Magenreizungen. Die richtige und systematische Einnahme von Knoblauchtinktur ermöglicht es Ihnen, Würmer in kurzer Zeit loszuwerden. Volksheilmittel gegen Würmer und Parasiten beim Menschen sind fast immer wirksam.

Walnüsse

Um das Produkt zuzubereiten, benötigen Sie dünne Walnusstrennwände (ca. 100 Gramm) und 500 ml Wodka oder Mondschein von guter Qualität.

Gießen Sie die Walnusstrennwände mit Wodka und lassen Sie sie 7 Tage an einem dunklen Ort stehen. Danach die Tinktur abseihen und in einen anderen geeigneten Behälter (vorzugsweise aus dunklem Glas) gießen.

Nehmen Sie dieses Mittel täglich, morgens und abends, 1 Teelöffel 30 Minuten vor den Mahlzeiten ein.

Schwarzer Rettich ist nicht nur lecker, sondern auch gesund

Anwendung:

  • Es ist notwendig, die Frucht eines schwarzen Rettichs zu nehmen, zu schälen und auf bequeme Weise zu hacken (in einem Mixer, einer Küchenmaschine oder einem Rost).
  • Danach wird dem Rettich zu gleichen Anteilen flüssiger Honig zugesetzt.
  • Es ist notwendig, dieses Mittel auf nüchternen Magen für 1 EL einzunehmen. Löffel. Oder Sie können 20 Minuten vor den Mahlzeiten schwarzen Rettichsaft konsumieren.

Schwarzer Rettich wirkt als Abführmittel, das es Würmern nicht ermöglicht, an den Darmwänden Fuß zu fassen, und als blutreinigendes und stärkendes Mittel.

Schwarzer Rettich zur Bekämpfung von Würmern und Parasiten

Schwarzkümmel

Schwarzkümmelöl wirkt nicht nur auf erwachsene Würmer, sondern auch auf deren Eier und Larven. Die Aufnahme von Schwarzkümmelöl erfolgt in 1 TL. (für Erwachsene) und 0, 5 TL. (für Kinder bis 6-14 Jahre) 3-mal täglich 15 Minuten vor den Mahlzeiten. Der Behandlungsverlauf beträgt 2-3 Wochen.

Wichtig!

  1. Versuchen Sie, Öl von guter Qualität und aus vertrauenswürdigen Quellen zu beziehen. Davon hängt die Wirksamkeit der Behandlung ab.
  2. In den ersten Tagen der Einnahme von Schwarzkümmelöl kann es zu häufigem Toilettengang und Stuhlstörungen kommen. Wenn dieser Effekt länger als 3-4 Tage anhält, ist es besser, die Medikamenteneinnahme abzubrechen.

Kontraindikationen für die Einnahme von Schwarzkümmelöl sind:

  • Schwangerschaft;
  • Kinder unter 6 Jahren;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber Produkten;
  • Phase der Exazerbation von Magen-Darm-Erkrankungen, begleitet von hohem Säuregehalt;
  • Postinfarktperiode;
  • Diabetes mellitus.